Geschichtliche Entwicklung der Raiffeisen-Genossenschaften

In den Gründertagen stellten die Raiffeisen-Genossenschaften ein geradezu revolutionäres Modell dar.

Die Impulse des Genossenschaftspioniers Friedrich Wilhelm Raiffeisen und die von Erfolg begleitete erste Gründungswelle von "Darlehenskassen-Vereinen" in Deutschland führten ab dem Jahre 1886 zur Gründung zunächst einer Vielzahl von "Vorschusskassen-Vereinen" innerhalb der Grenzen des heutigen Österreich. In den ersten Jahrzehnten des 20. Jahrhunderts wurden darüber hinaus viele Waren- und Verwertungsgenossenschaften nach dem System Raiffeisen gegründet. Von besonderer Bedeutung war für die Gründungen auch das schon im Jahre 1873 vom Reichstag erlassene Gesetz über Erwerbs- und Wirtschaftsgenossenschaften.

In der wechselvollen Geschichte Österreichs entwickelten sich die Raiffeisen-Genossenschaften zu ausgesprochen wichtigen und erfolgreichen Akteuren im Wirtschaftsleben. In Österreich stehen heute insgesamt rund 2,1 Millionen Mitglieder bzw. rund 4 Millionen Kunden in einer Geschäftsbeziehung zu einer Raiffeisen-Genossenschaft.
 

Statut Vorschusskassenverein Klam
Statut Vorschusskassenverein Klam