Lebens.mittel.punkt Eferding - Kooperation statt Konkurrenz

Ende Februar 2019 wurde der Bauernladen „Lebens.mittel.punkt Eferding“ in der Rechtsform Genossenschaft gegründet. Auf einer über die Genossenschaft zur Verfügung gestellten Geschäftsfläche sollen Bauern und Produzenten aus der Region künftig ihre hochwertigen Lebensmittel und Produkte vermarkten können.

Begonnen hat alles mit der Ideensuche zur Nachnutzung bzw. Umgestaltung der ehemaligen Bezirksbauernkammer Eferding. Gemeinsam mit Direktvermarktern aus dem Bezirk Eferding ist die Idee eines „Eferdinger Bauernladens“ entstanden. Ein junges dynamisches Team rund um Obfrau Christa Zeiner und die Projektleiterinnen Eva Grabmayr und Natalie Eisenhuber hat sich formiert um dieses Projekt zu realisieren.

Getreu dem Motto „Kooperation statt Konkurrenz“ können die regionalen Bauern unter dem Dach der Genossenschaft ihre hochwertigen Produkte professionell vermarkten, sich mit Gleichgesinnten austauschen und dabei gemeinschaftlich voneinander profitieren. Ziel ist es, dass die Produkte zu fairen Preisen für beide Seiten angeboten werden. Dabei sollen die Produzenten vor den Vorhang geholt und so die Herkunft der Lebensmittel transparent vermittelt werden. „Wir verbinden bäuerliche Tradition und die hochwertigen Produkte mit einem modernen, professionellen Marktauftritt“, so Obfrau Christa Zeiner.

Die künftigen Konsumenten erwartet ein buntes Angebot aus regionalen bäuerlichen Urprodukten wie Obst, Gemüse, Getreide, Fleisch, Milch bis hin zu gesunden Fertigprodukten und bäuerlichen Mehlspeisen in bester Qualität und Frische. Die Eröffnung des Bauernladens ist für Frühjahr 2020 geplant.

Dort wo Menschen etwas selbst in die Hand nehmen und erreichen wollen – gemeinsam und gleichberechtigt –, dort bieten genossenschaftliche Kooperationen vielfältige Möglichkeiten. Die junge Genossenschaft „Lebens.mittel.punkt Eferding“ ist ein gelungenes Beispiel dafür.