Jubiläumsbuch: 130 Jahre Anwaltschaft und Revision

Im Jahr 1889 wurden die ersten Genossenschaften nach dem System Raiffeisen in Oberösterreich gegründet. Im gleichen Jahr wurde auch deren Betreuung und Revision durch eine zentrale Dachorganisation, dem heutigen Raiffeisenverband Oberösterreich, ins Leben gerufen. Diese hat alle Raiffeisen-Genossenschaften seit deren Gründung durch bewegte Zeiten begleitet - von den Anfängen in der Kaiserzeit, über zwei Weltkriege, diverse Währungsreformen und schwere Krisen bis hin zu erfolgreichen Jahrzehnten des Aufbaus und Aufschwungs sowie dem heutigen Zeitalter der Globalisierung und Digitalisierung.

In dem aktuell erschienenen Buch „Raiffeisenverband Oberösterreich – Anwaltschaft und Revision im Wandel der Zeit“ blickt der Autor Friedrich Binder (in den Jahren von 1980 bis 2015 Mitarbeiter des Raiffeisenverbandes OÖ. und langjähriger Leiter der Stabsstelle Berichtskritik) auf die vergangenen 130 Jahre zurück und untermauert akribisch anhand vorliegender Fakten und seither noch nie gesichteter Dokumente den maßgeblichen Beitrag von Anwaltschaft und Revision für die Entwicklung der Raiffeisen-Genossenschaften in Oberösterreich.

Dieses Werk versteht sich als Einladung an alle Interessierten, sich auf eine Reise durch die Geschichte von 130 Jahren Anwaltschaft und Revision, die gleichzeitig auch eine Geschichte der oö. Raiffeisen-Genossenschaften insgesamt ist, zu begeben.

Das Buch „Raiffeisenverband Oberösterreich – Anwaltschaft und Revision im Wandel der Zeit“ von Dr. Friedrich Binder (346 Seiten mit zahlreichen Abbildungen) kann beim Raiffeisenverband OÖ. unter 0732 669201 29110 bestellt werden. Kosten: 29 Euro zuzüglich Versand.